Logo
YOU ARE ON OUR GLOBAL SITE
CHOOSE YOUR LANGUAGE

Die Konnektivität mit Patientendaten-Managementsystemen hilft dabei, die angemessene Ernährung auf der Intensivstation sicherzustellen

Macht den Ernährungsprozess sichtbar

Die PDMS-Konnektivität macht die Integration von Ernährungsberatung möglich und automatisch erstellte Rückmeldungen an die Benutzer ermöglichen eine schnelle klinische Reaktion. Sie erlaubt zudem den Vergleich mit den Zielwerten, sodass Zufuhrraten besser angepasst und Energiedefizite vermieden werden.

Erleichtert die ernährungsphysiologische Stoffwechselüberwachung

Ermöglicht die Integration der enteralen Ernährung in die Gesamtflüssigkeits- und Elektrolytbilanz sowie in die Glucose Tabellen. Sie unterstützt die Standardisierung von Verschreibungen und erleichtert die angemessene Versorgung mit Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten.

Ermöglicht die automatisierte Datenerfassung und -steuerung

Sie reduziert den Arbeitsaufwand für die manuelle Dateneingabe und Berechnung, so dass den Pflegekräften mehr Zeit für den Patienten bleibt. Sie reduziert die Menge fehlender Daten und ermöglicht automatisierte Auszüge, eine fortlaufende Qualitätskontrolle und eine angemessene Verlaufskontrolle

Die Produktverfügbarkeit kann in Ihrem Land abweichen. Kontaktieren Sie Ihren Compat-Vertreter, um weitere Informationen zu erhalten.
Technische Daten können dem Produktdatenblatt entnommen werden.

Produktmerkmale